Eine pikante Variante 

Diese pikante Variante, die Ingwer-Kokos-Makrone ist einfach Köstlich. Willkommen bei Rezept Nr. 2. Nr. 2 der Rezept-Sammlung aus dem Artikel: Advent, Advent die Hütte brennt. Der Advents-Artikel ist Teil der Blog-Parade “Stressfreies Jahresende” von und mit #die Ordnungscoaches.

 

Das Rezept ist für ca. 90 Makronen gedacht.

Dieses Rezept ist mir vor ein paar Jahren begegnet und wollte probiert werden – und es hat sofort gewonnen. Ich liebe diese Variante der Kokos-Makrone!

Zutaten

  • pikante Variante: Ingwer-Kokos-Makrone
    • LinkedIn
    • Facebook
    • Pinterest

    Kokos-Ingwer-Makronen

    120g Kandierter Ingwer

  •     1    Limette
  •     3   Eiweiß
  •          Salz
  • 220 g Puderzucker
  • 200 g Kokos-Raspel
  • 300 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung

Ca. 20g Ingwer als Dekoration Abnehmen. In Stücke schneiden.
Restlichen Ingwer fein würfeln.
Limette waschen, trocken reiben, Schale abreiben. Limette auspressen.
Eiweiß mit 1TL Limettensaft & 1 Prise Salz steif schlagen.
Puderzucker sieben. Nach und nach unterschlagen.
Kokos-Raspel, Limetten Schale und Ingwer unterheben.
Backofen auf 150°C, Umluft 130°C, Gas Stufe 1 vorheizen.
Back-Blech mit Back-Papier auslegen. Mit zwei Teelöffeln etwa 90 kleine Kokos-Berge auf’s Backblech setzen.
Ca. 20 Min. backen. Kokos-Berge ein wenig abkühlen lassen.
Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen.
Kokos-Berge in Kuvertüre tunken und mit Ingwer-Stückchen dekorieren.

Viel Spaß beim backen, verschenken, verzehren…

Findest Du die pikante Variante auch so köstlich?

Herzensgrüße
Luva

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Pin It on Pinterest

Share This
%d Bloggern gefällt das: