Lebens-Räume statt Lager-Räume

Chaos, mangelnde Struktur und Unordnung können sich in allen Lebensräumen und Lebensbereichen ausbreiten. Manchmal ist es nur ein Raum, der einfach nie wirklich ordentlich bleiben will, oder das Chaos regiert im ganzen Haus und hat die Oberhand gewonnen. Unordnung kommt in den besten Familien vor und kann auch der strukturiertesten und routiniertesten Ordnungskönigin passieren. Ich kann Dir helfen.

Hier bekommst Du einen Überblick, in welchen Bereichen ich Dich unterstützen könnte.

Küche

Die Küche – Steh-Imbiss oder Familienküche

Steht die Theke in Deiner Küche voller hochmoderner Küchengeräte, die dann keiner nutzt? Stapelt sich in der Spüle ständig das Geschirr? Quillt Deine Speisekammer über? Ist Deine Küche alles andere als ein geselliger Ort? Im Gegenteil zu einer Mischung aus Ablage, Garderobe und Rumpelkammer verkommen? Eignet sich Deine Küche höchstens für einen Stehimbiss?

Schon in der Steinzeit war die Feuerstelle oder das Herdfeuer der wichtigste Ort der Wohnstatt. Hier wurde gemeinsam gegessen, gesungen, beratschlagt – das Herdfeuer war sowohl Ort für das Leibliche Wohl, als auch Kommandozentrale. Wünschst auch Du Dir eine Küche die gut organisiert ist, in der das Kochen genauso viel Freude bereitet, wie das Essen und das gemeinsame Zeit verbringen?

Gemeinsam sortieren wir aus. Wir strukturieren Deine Vorräte. Verbannen Dinge, die in einer Küche nichts zu suchen haben dahin zurück wo sie hingehören.

Gemeinsam gestalten wir Deine Küche so, dass:

  • Das Kochen und die Vorbereitungen leicht von der Hand gehen und wieder Vergnügen bereiten.
  • Du Deine Küche leicht und gerne sauber hältst.
  • Einen guten Überblick über Deine Vorräte hast.
  • sie wieder zum Herdfeuer des Hauses wird

 

Das Badezimmer – Von der Nasszelle zum Wellness-Tempel

Gleicht Dein Bad eher einer lieblosen Nasszelle als einer Wellness-Oase? Ähnelt Dein Bad einer Mischung aus Abstellkammer für Putzeimer, Wäscheständer und einer eingestaubten Drogerie? Hast auch Du ein ganzes Sammelsurium an fast leeren und angebrochenen Tiegeln, Tuben und Flaschen?

Schon in der Antike gab es Badehäuser. Sie waren nicht nur zur Körperpflege gedacht, sie waren Orte der Ruhe und Entspannung. So sollten auch Dein Bad und Deine Toilette Deine ganz persönlichen Wellness-Tempel sein.

Gemeinsam sortieren wir aus. Wir klären, was wirklich im Bad aufbewahrt werden darf. Wir optimieren den Platz.

 

Zusammen strukturieren und gestalten wir Dein Bad so, dass:

  • Du Deine Zeit im Bad vor allem Deiner Körperpflege und Entspannung widmen kannst.
  • Es Deine persönliche Wellness-Oase ist.
  • Du Dich nach dem Bad-Besuch besser fühlst als vorher.
Badezimmer
Schlafzimmer

Das Schlafzimmer – vom Alptraum zum Schönheitsschlaf

Sorgt Dein Schlafzimmer für Alpträume? Oder bekommst Du dort Deinen wohlverdienten Schönheitsschlaf? Gilt bei Dir auch das Motto: „zu dreckig für den Schrank, zu sauber für die Wäsche, willkommen auf dem Stuhl“? Kriechst Du allabendlich wieder in ein nicht gemachtes Bett? Kannst Du Dich in Deinem Schafzimmer weder entspannen, noch kommt erotische Stimmung auf? Schläfst Du zwischen Bügel,- und Dreckwäsche?

In Deinem Schlafzimmer solltest Du gut und erholsam schlafen können – Dich geborgen fühlen. Es darf es auch ein Ort für Zweisamkeit sein.

Gemeinsam schauen wir auf Deine Bedürfnisse. Wir gestalten Dein Schlafzimmer zu einem Ort der Ruhe, Geborgenheit und Entspannung.

Zusammen strukturieren wir Dein Schlafzimmer so, dass:

  • Du dort gut schlafen kannst.
  • Dich dort entspannst.
  • Dein Bedürfnis nach Geborgenheit erfüllt wird.
  • Du dort auch mal Stunden der Zweisamkeit verbringen möchtest.

 

Das Wohnzimmer – Wartesaal oder Herzstück?

Hat Dein Wohnzimmer den Charme eines Wartesaals? Oder ist es das Herzstück des Hauses? Ist das Wohnzimmer zwar der wichtigste und meist genutzte Raum des Hauses, mutet aber eher wie eine Mehrzweckhalle an, weil da immer das Bügelbrett rumsteht, ein auseinander genommenes Fahrrad, der nicht abgeräumte Frühstückstisch und ein paar welke Blumen?

Ein schönes Wohnzimmer lädt zum verweilen ein; zum Ausruhen und zum gesellig sein. Es ist sowohl Rückzugsraum, als auch Raum der Begegnung.

Gemeinsam machen wir klar Schiff und schaffen eine wohnliche Atmosphäre damit Du Dein Wohnzimmer nutzen kannst, um:

  • Dich auszuruhen.
  • zu entspannen.
  • es Dir gemütlich zu machen.
  • Dich mit Freunden und Familie bei Spiel und Spaß zu vergnügen.

 

Das Kinderzimmer

Das Kinderzimmer – Von der Spielhölle zum Spielparadies

Ist das Kinderzimmer voller Spiele von 0-14 Jahren? Stapeln sich Kinderkleider aller Altersgruppen und Grössen? Macht es Dich rasend, das das Kinderzimmer stets unaufgeräumt ist, ehrlich gesagt aber keine Möglichkeit besteht Ordnung zu schaffen und zu halten? Hat Dein Kind zwar Platz zum spielen aber keinen Raum seine Hausaufgaben zu machen?

Gemeinsam kreieren wir einen Kind-gerechten Raum, der Platz zum spielen, lernen, zurückziehen und erholsames schlafen bietet.

Wir organisieren das Kinderzimmer so, dass Dein Kind:

  • Platz zum spielen hat
  • Freunde einladen kann
  • sich zurückziehen und erholen kann
  • lernen und Hausaufgaben machen kann

 

Der Flur – Hindernis-Parcours oder Lebensader?

Bekommst Du manchmal kaum die Wohnungstür auf, weil direkt hinter der Tür schon das Chaos lauert? Und bekommst Du sie dann auch fast nicht wieder zu, weil alles was Du beim Reinkommen aus dem Weg geboxt hast, zwischen Tür und Angel gefallen ist? Willst Du am liebsten nicht mal dem Postboten die Tür aufmachen, weil Dir Dein Flur so peinlich ist? Hängen an der Garderobe Jacken und Mäntel der letzten 17 Jahreszeiten und aus fünf Generationen? Was ganz unten hängt weiß vermutlich nur noch irgendein lang vergessener Ur-Ahn? Und von den Schuhbergen wollen wir gar nicht erst anfangen?

Der Flur ist gleichzeitig Visitenkarte und Lebensader Deines Lebensraums. Ein gut gestalteter Flur lässt einen gerne nach Hause kommen und fröhlich die Tür öffnen, wenn es klingelt.

Gemeinsam organisieren wir Deinen Flur so, dass Du beim Kommen und Gehen freie Bahn hast und auch jederzeit entspannt die Tür öffnen kannst, wenn jemand klingelt.

Zusammen werden wie:

  • entrümpeln, was längst entsorgt werden sollte.
  • reduzieren die Garderobe und die Schuhe auf die aktuelle Jahreszeit.
  • bringen soviel Luft und Licht wie möglich in Deinen Flur

 

Garage & Auto – Von der Schrottsammlung zur Garage / vom fahrenden Müllkübel zum Traum-Auto

Ist Dein Auto als solches kaum noch zu erkennen? Gleicht es mehr einem fahrenden Müllkübel? Zeigt es die Spuren der letzten acht Jahreszeiten? Und ist Deine Garage als solche schon lange nicht mehr nutzbar? Dienst sie als Lager für alles, was Du nicht mehr in Keller, Dachboden, Gartenhaus…stopfen konntest?

Eine Garage dient als Platz für Fahrzeuge und Werkstatt zur Reparatur der Fahrzeuge. Eventuell noch als Platz um Gartengeräte aufzubewahren. Alles Andere hat dort nichts zu suchen.

Gemeinsam räumen wir Dein Auto so auf, dass Du entspannt losfahren kannst und sowohl Mitmenschen als auch Gepäck mitnehmen kannst. Auch in der Garage schaffen wir Platz um jederzeit freie Ein,- und Ausfahrt zu haben.

 

Zusammen werden wir:

  • entsorgen, was endlich weg kann.
  • Raum schaffen, den Du sinnvoll nutzen kannst, z.B. als Werkstatt.

Die Vorratsräume – Gerümpel-Sammlungen oder Keller, Dachboden, Vorratskammer?

Denkst Du auch jedesmal, wenn Du in den Keller gehst, ich müsste hier mal aufräumen, um dann unverrichteter Dinge schnell wieder zu gehen? Ist der typische Satz, bei Dingen , die einer Entscheidung bedürfen: „Stell es erst mal in den Keller.“ Gleicht Dein Keller einem Sammelsurium von Vorräten, Weihnachtsdekoration, „kann-man-mal-nochmal-brauchen-irgendwann-vielleicht“, Werkzeug und was weiß ich noch? Und Dein Dachboden ist auch bis unter’s Dach vollgestopft mit mehr oder weniger Aufhebenswertem? Und weil Keller und Dachboden inzwischen so voll sind, dass beim besten Willen nix mehr reinpasst, denkst Du inzwischen ernsthaft über die Anmietung eines Storage nach?

Keller und Dachboden sind Vorratsräume. Und !NEIN!, das heißt nicht, man hebt alles vorsichtshalber auf Vorrat auf! In den Keller kommen die Vorräte, die Kühl und dunkel gelagert werden. Auf den Dachboden kommen die Vorräte, die trocken gelagert werden. Einige wenige andere Dinge, wie Saisonabhängiges oder Werkzeug können jeweils auch noch gelagert werden.

Gemeinsam sichten und sortieren wir Deinen Keller oder Dachboden.
Wir richten den jeweiligen Raum so ein, dass Du schnell und unkompliziert an Deine Vorräte und die Dinge, die nur ab und zu mal gebraucht werden, ran kommst.

Der Raum wird so gestaltet, dass:

  • Du freien Zugang hast.
  • Schnell an Deine Vorräte kommst.
  • Dein Werkzeug griffbereit ist.
  • Auf einen Blick erkennst, wo sich z.B die Weihnachtsdekoration befindet.

 

Vorratsraum
Büro

Arbeitszimmer I Home-Office I Atelier – Von der Ausgrabungsstätte zum funktionierenden Büro

Bereitet Dir Dein Arbeitszimmer Sorgen? Gleicht es mehr einer Ausgrabungsstätte, als einem Arbeitsplatz? Erschwert es Dir Deine eigentliche Arbeit? Gehen Dir durch das Chaos mögliche Aufträge verloren? Oder verpasst Du es womöglich Rechnungen für geleistete Arbeit zu stellen?

Dein Arbeitszimmer oder Atelier sollte im besten Fall eine Unterstützung für Dich und Dein Business sein. Es sollte so organisiert sein, dass sich wiederholende Abläufe, fast automatisch laufen. Auch Deine Ablage darf so einfach wie möglich gestaltet sein. Sowohl Kreativität und Fokus, als auch Motivation und Flow sollten sich ungebremst entfalten können.

Gemeinsam organisieren wir Dein Office so, dass:

  • alles seinen festen Platz hat.
  • Du eine übersichtliche und gut organisierte Ablage hast.
  • es Dir Deine Arbeit erleichtert, statt sie zu komplizieren.

 

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.