Kolatschn – die Lieblings-Weihnachtsplätzchen

Husarenkrapferl, wie Kolatschn auch genannt werden, waren ein beliebter Klassiker in der weihnachtlichen Plätzchen-Büchse meiner Großmama. 

Dieses Rezept ist das erste aus meiner Sammlung, die ich im Blog-Artikel, Advent, Advent die Hütte brennt angekündigt habe. Weitere tolle Tipps findest Du bei der Blog-Parade: Stressfreies Jahresende von und mit #dieOrdnungscoaches.

Das Rezept ist für ca. 90 Stück gedacht.

Zutaten

Kolatschn

Kolatschn mit Orangenmarmelade und mit Jahannisbeergelee

  • 300g Mehl
  • 200g Butter
  • 100g Zucker
  •   2 St.Eigelb
  •   1 Pr. Salz
  •  80g gemahlene Mandeln oder gemahlene Haselnüsse
  •  40g Puderzucker (steht so im original Rezept, ich glaube es sind höchstens 20g)
  • 150g Johannisbeergelee ( Du kannst auch jedes andere Gelee versuchen, tob Dich aus)

Zubereitung

Mehl, Butter, Zucker, Eigelb, Salz und Nüsse zu einem glatten Teig verkneten.
Teig zu einem daumendicken Block formen. Kalt stellen.
Teig-Block in Daumendicke Würfel schneiden. Die Würfel zu Kugeln formen.
Mit dem bemehlten Stiel eines Kochlöffels Vertiefungen in die Kugeln drücken.
Auf mit Backpapier ausgelegtem Blech Bei 200°C, Umluft 180°C, Gas Stufe 4, ca. 20 Minuten nicht zu dunkel backen.
Alle Kugeln zuerst mit Puderzucker bestäuben, dann mit Gelee füllen. (Tiefkühlbeutel mit Gelee füllen, Ecke abschneiden und los gehts.)
Kolatschn 2-3 Tage trocknen lassen.

Gutes gelingen und guten Appetit! Ich bin gespannt, ob die Kolatschen auch zu Deinen Lieblings-Weihnachtsplätzchen werden können!?

Herzensgrüsse

Luva

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: