Karamell-Shortbread

Einfach lecker, dieses Karamell-Shortbread! Dieses Rezept ist die Nr. 3 aus meiner Adventssammlung, zu Advent, Advent die Hütte brennt. Der Artikel zur Blog-Parade: “Stressfreies Jahresende”, von und mit #die Ordnungscoaches.

Ich liebe Karamell und ich probiere, auch beim Backen, gerne neues aus. Es hat mich so sehr begeistert, dass es jetzt fester Bestandteil meiner Weihnachtsbäckerei ist.

Es geht schnell und sehr einfach. Das Rezept ergibt ca. 50 Plätzchen.

Zutaten

Karamell-Shortbread

Karamell-Shortbread

  • 250g Mehl
  •  30g Speisestärke
  • 175g kalte Butter
  •  85g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 300g weiche Karamellbonbons (z.B. Sahne Muh-Muhs)
  • 150g dunkle Kuvertüre
  • 35g Butter

Zubereitung

Mehl und Stärke sieben. Mit der zerstückelten Butter, Zucker und Salz zu einem glatten Teig verkneten.
Teig im Gefrierbeutel verpackt für ca. 1 Stunde kalt stellen.
Backofen auf 180°C, Umluft 160°C, Gas Stufe 3 vorheizen.
Karamellbonbons dritteln.
Teig zu ca. 50 kleinen Bällchen (2,5 cm) rollen und etwas flach drücken, auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und die Karamellstücke auf die Kekse legen.
Kekse 15-17 Min. backen. Falls das Karamell nach dem Backen noch nicht zerlaufen ist, mit einem Löffel etwas andrücken. Abkühlen lassen.
Kuvertüre hacken und zusammen mit der Butter im Wasserbad langsam schmelzen lassen.
Karamellkekse mit der Kuvertüre-Mischung überziehen.
Über Nacht trocknen lassen.

Viel Spaß beim Backen, Verschenken, Verzehren! Ob Dir die Karamell-Shortbreads auch so leicht gelingen? Und so gut schmecken?

Herzensgrüße
Luva

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: